TIPPS ZUM UMGANG DAHEIM


  • Bieten Sie Ihrem Kind einen strukturierten Tagesablauf ähnlich 
    einem regulären Schultag!
    Es sollte nicht den ganzen Tag im Pyjama umherlaufen..:-)

  • Lassen Sie es möglichst alleine ca. 45 Minuten durcharbeiten

  • Während der Arbeitsphase keine Ablenkung durch Radio oder 
    ähnliche Lärmquellen

  • Wichtig sind nach dem erledigten Pensum Bewegungseinheiten wie Hampelmann, Seilspringen, Tempelhüpfen (kann man ganz einfach mit Klebeband am Boden vorgeben)

  • Helfen Sie Ihrem Kind bitte beim Einteilen des Wochenplanes

  • Geben Sie ihm auch Aufgaben im Haushalt, die es alleine bewältigen kann (das ist jetzt Ihre Chance...;-)

  • Kochen Sie gemeinsam, das gefällt sicher allen 
    Auch jüngere Kinder schaffen es schon, den Tisch zu decken oder abzuräumen

  • Zeichnen oder Basteln fördern nicht nur Feinmotorik und Kreativität, sondern entspannen auch und sind Balsam für die Seele

  • Lernen Sie gemeinsam altersadäquate Gedichte auswendig, im Sinne von "Wer merkt es sich schneller?" - und seien Sie nicht frustriert, wenn sie unterliegen ;-))

  • Legen Sie ein Tagebuch an, in das Ihr Kind Einträge schreiben oder zeichnen kann

  • Wenn Sie spazieren gehen, sammeln Sie Naturmaterialien zum Basteln (bitte nur abseits frequentierter Wege)

  • ...und ganz zum Schluss:
    Sehen Sie in diesen schwierigen Zeiten vor allem auch die Chancen einer positiven Wende zu Entschleunigung und Besinnung auf Wesentliches

    Bleiben Sie gesund!!!



Gerne nehmen wir weitere kreative Vorschläge auf und stellen Sie auf unsere HP - verwenden Sie dazu bitte das Kontaktformular.